Finnland/Norwegen Winterreise 2015

Bei unserer Ankunft in Ivalo staunten wir nicht schlecht: Frühlingshafte Temperaturen hatten den Schnee zu grossen Teilen schon weggeschmolzen. So hatten wir uns das für eine Winterreise nicht unbedingt vorgestellt. Bei unserer ersten Unterkunft angekommen, verflogen die Bedenken aber sofort: Duztende Hackengimpel, Birkenzeisige, Lapplandmeisen und Unglückshäher liessen sich aus nächster Nähe fotografieren - was für ein Auftakt. Auf der Weiterfahrt nach Norwegen konnten wir gleich drei Sperbereulen beobachten und fotografieren. Leider wurde das Wetter in den nächsten Tagen immer düsterer wodurch unserer Kameras zeigen konnten, was sie in den hohen ISO-Bereichen leisten. Auf Hornoya erschwerten uns zwei Gerfalken die Arbeit zusätzlich. Die Lummen und Papageitaucher wurden den ganzen Tag durch die Falken vom Brutfelsen ferngehalten. Wir konnten uns in Flugaufnahmen üben und die Krähenscharben porträitieren. Dafür waren dann die Prachteider-, Scheck- und Eisenten kooperativer. Wir hatten gute Fotogelegenheiten: selbst im Schneesturm des letzten Tages. Zurück in Finnland besserte sich das Wetter wieder und so konnten wir in der letzten Nacht sogar noch Nordlichter fotografieren. Die Temperaturen war nun mit -26°C auch so richtig winterlich.

 

  • Prachteiderente
  • Prachteiderente
  • Nordlicht
  • Scheckente
  • Hackengimpel
  • Hackengimpel
  • Eisente
  • Scheckente
  • Prachteiderente
  • Meerstrandläufer
  • Eisente
  • Prachteiderente
  • Eisente
  • Hackengimpel
  • Nordlicht
  • Eisente
  • Scheckente
  • Hackengimpel
  • Eisente
  • Meerstrandläufer
  • Meerstrandläufer
  • Hackengimpel
  • Hackengimpel
  • Scheckente
  • Eisente
  • Prachteiderente
  • Scheckente